ITZ Hyper.UP

ITZ Hyper.UP  (für die Telemedizin)

Bidirektionale elektronische online-Übertragung diagnostisch relevanter Patientendaten mit Zuweisern

Unser Angebot für die Telemedizin

  • komfortabler Datenversand per Knopfdruck
  • intuitive Benutzeroberfläche
  • sichere Übermittlung auch ohne bestehende VPN Verbindung
  • plattform- und hardwareunabhängiger Einsatz
  • stets verschlüsselte Übermittlung

Unser Service

  • vollumfängliche Erfüllung der vom BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) aufgestellten Anforderungen
  • übersichtliche und zuverlässige Kontrolle
  • abrufbarer Sendestatus zeigt nach erfolgreicher Übertragung an, wie viele Bilder übertragen werden sollten und wie viele tatsächlich übertragen worden sind
  • datenschutz-konforme Protokollierung, Aufbewahrung und Löschung der Daten

Ihr Vorteil

  • schnellstmögliche Organisation der Behandlungspfade
  • Reduzierung der Wartezeit von der Patientenvorstellung bis zum chirurgischen Eingriff, mögliche Reduzierung letaler Ereignisse
  • Schnellstmögliche Verfügbarkeit diagnostischer Patientendaten
  • Vermeidung unnötiger Kosten
  • Reduzierung/Vermeidung von Doppeluntersuchungen
  • Verbesserte Auslastung der OP-Einrichtungen durch optimiertes Zuweisermanagement
  • potenzielle Reduzierung der Patientenverweildauer

 pdficon_large  Flyer ITZ Hyper.UP

TELEMEDIZIN - DAS SICHERE KONZEPT FÜR EINFACHE DATENÜBERTRAGUNG
  • Spontane Übertragung von Untersuchungen ohne Einrichtungsaufwand
  • Schnellstmögliche Verfügbarkeit diagnostischer Patientendaten
  • Reduktion von Wartezeiten und unnötigen Kosten
  • Verbesserte Auslastung durch optimiertes Zuweisermanagement
  • Reduktion der Patientenverweildauer
  • Mehr Einnahmen durch mehr Zuweiser

SICHERE ÜBERTRAGUNG VOM ZUWEISER AN DEN EMPFÄNGER – UND ZURÜCK
  • Die Übertragung der Untersuchungen bevor der Patient erscheint, ermöglicht der Empfängerklinik, bereits im Vorfeld die notwendigen Behandlungen für den Patienten zu planen oder nötige Befunde zu erstellen.

    Bei Hyper.UP muss keine VPN-Verbindung für den Datentransfer eingerichtet werden. Die Übertragung der Daten erfolgt  über eine gesicherte Verbindung mit einer End-to-End-Verschlüsselung und kann von jedem Rechner mit Internet als Sender und Empfänger genutzt werden. So können auch spontan Untersuchungen zwischen zwei Partnern versendet werden. Telemedizin der nächsten Generation.

    Der ITZ Hyper.UP-Server wird i.d.R. entweder in der DMZ oder in einem sicheren Rechenzentrum installiert. Hausinterne Systeme wie z.B. ITZ Hyper.PACS oder ITZ Hyper.TELEMED holen sich die Daten aus deren freigegebenen Postfächern des ITZ Hyper.UP-Servers ab, so dass Sie die Untersuchungen in Ihrer gewohnten Umgebung betrachten können.