ITZ Hyper.RIS

ITZ Hyper.RIS

Das innovative und anwenderfreundliche RIS

Aus dem Radiologiealltag heraus wurde ein optimiertes Workflow-Konzept, unterstützt von einem Team aus Radiologen, MT(R)A, Beratern und Softwareentwicklern erarbeitet, das ein Höchstmaß an Effizienz hervorbringt.

Durch die Integration von WinWord® und namhaften digitalen Diktiersystemen (mit / ohne Spracherkennung) in unser bewährtes ITZ-Hyper.PACS werden unmittelbar Kosteneinsparpotentiale freigesetzt. Somit werden optimale Befundungen und Befundbriefe gewährleistet. Die Antwortzeiten gegenüber zuweisenden Ärzten werden drastisch verkürzt.

Mit dem integrierten grafischen Terminplaner können Termine sekundenschnell angelegt und verwaltet werden. Durch die Nutzung und Abbildung des Geräteauslastungsplanes ist es Ihnen als Radiologe /-in möglich, die Auslastung zu maximieren und somit direkten Einfluss auf die Rentabilität zu nehmen.

ITZ-Hyper.RIS ist ein mandantenfähiges RIS, welches Terminplanung, Patientenverwaltung, HL7-Kommunikation, DICOMWorklist, digitales Diktat / Spracherkennung, PACS-Integration, Abrechnung (Kassen, Privat und PAD), standortübergreifend in einem Workflow verbindet.

Der Patientenstatus bleibt innerhalb dieses Workflows jederzeit transparent! Dem Fortschritt des Vorgangs angepasst, bekommt jeder Patient im Programm automatisch einen Status.

ITZ Hyper.RIS beschleunigt die Abrechnungsprozesse für die Kassen-, BG- und Privatpatienten.

Durch den Einsatz von ITZ Hyper.RIS erzielen Sie als Radiologe/-in erhebliche Vorteile im Wettbewerb um die Gunst der Zuweisungen von Patienten! Dies wird optimal ergänzt durch unser ITZ Hyper.TELEMED-System.

Profitieren Sie mit ITZ Hyper.RIS von der Leistungsfähigkeit eines der fortschrittlichsten Radiologie-Informations-Systeme. Die sechs folgenden Punkte stellen einen Ausschnitt des umfassenden ITZ Hyper.RIS-Leistungsspektrums dar. Gerne zeigen wir Ihnen auch persönlich, wie effizient ITZ Hyper.RIS Ihren Radiologie-Workflow verbessert.

 

Untersuchung
Auftrag

 

 

 

Grafischer Terminplan

  • Optimale Planung und Auslastung der standortübergreifenden Ressourcen (Geräte, Untersuchungen, Ärzte, etc.)
  • Schnelle Übersicht freier Termine
  • Vordefinierte Untersuchungsdauer
  • Automatische Terminvorschläge
  • Zusatzinfo zu jeder Untersuchung (KM, nüchtern, früher kommen, etc.)
  • Individuelle Sperrzeiten (Wartung, Urlaub, Mittagspause etc.)

Schnittstellen

  • HL7-Schnittstelle
    Das HL7-Modul ermöglicht einen Datenaustausch zwischen KIS und ITZ Hyper.RIS. ‘Order-Entry’ bis Leistungs-/Befundrückübermittlung an KIS kann unterstützt werden. Bilder und Befunde können an dem KIS-Arbeitsplatz dargestellt werden.
  • DICOM-Worklist
    Nach Empfang eines Patienten werden alle relevanten Daten an die entsprechende Modalität übertragen.
  • PACS-Integration
    Die tiefe bidirektionale Integration mit ITZ Hyper.PACS in den Workflow ermöglicht den schnellen und eleganten Zugriff auf alte sowie aktuelle Röntgen-Bilder.
  • PAD-Schnittstelle
    Die OAD-Schnittstelle ermöglicht die Privatabrechnung über die sogenannte PVS.

Funktionsbereichbezogene Arbeitslisten

Für jeden Arbeitsplatz steht eine übersichtliche Arbeitsliste zur Verfügung, über die der Vorgang des Patienten weiter bearbeitet wird. Aus der Statusanzeige lässt sich ablesen, wie weit der Untersuchungsvorgang des Patienten fortgeschritten ist.

Folgende Features stehen u.a. zur Verfügung:

  • Abteilungsbezogene Arbeitsliste
  • Scannen von Fremdbefunden/-dokumenten
  • Patientenbezogene Aufgaben (ToDo-Liste)

Für die MT(R)A:

  • Schnelle Leistungsdokumentation (Abrechnung)
  • Röntgenbuch

 Abrechnung

  • Leichter und schneller Abrechnungsvorgang
  • Kontrolle der Gebühren (EBM, GOÄ, UV-GOÄ, PAD)

Kassenabrechnung

  • Zugelassen durch KBV seit 1997
  • Täglicher Prüflauf für zeitnahe Korrektur
  • Quartalsabrechnung

Privatabrechnung

  • Individuelle Steigerungsfaktoren
  • Abzug nach GOÄ §6a
  • Einzel- oder Sammelabrechnung
  • PAD-Abrechnung
  • Verwaltung der Zahlungseingänge und Mahnwesen

Statistik

  • Individuelle Standardstatistik
  • Überweiserstatistik
  • Fall-/Prüfzeitstatistik
  • Ziffernstatistik
  • Diagnosestatistik
  • Kostenträgerstatistik
  • Untersuchungsstatistik
  • KM-/Sachkostenstatistik uvm.

 

DAS HYPER.RIS WORKFLOW-KONZEPT
  • Untersuchungsanforderung (Order Entry)
  • Terminvergabe
  • Empfangsliste (KIS-Patienten/HL7)*
  • Patientenempfang (DICOM-Worklist)*
  • Untersuchungsliste
  • Arztarbeitsliste
  • Diktieren (mit Bildaufruf, digit. Diktat)*
  • Schreibarbeitsliste
  • Befundschreiben
  • Leistungs-/Befund-Transport ans KIS*
  • Abrechnungsliste
  • Abrechnung

DER PATIENT STEHT IMMER IM VORDERGRUND